Hundekontrolle


Wer einen mehr als fünf Monate alten Hund hält, muss dies gemäss Hundegesetz der politischen Gemeinde melden, in welcher der Hund vorwiegend gehalten wird.

Die politische Gemeinde erhebt vom Hundehalter eine jährliche Taxe. Keine Taxe wird erhoben für:
  • Hunde, die weniger als fünf Monate alt sind;
  • Diensthunde der Armee sowie von Polizei- und Zollorganen;
  • Invalidenführhunde;
  • ausgebildete Hunde, die für öffentliche Aufgaben zur Verfügung stehen, wenn hiefür ein Bedürfnis besteht;
  • Hunde, für welche die Taxe des laufenden Jahres bereits in einer anderen Gemeinde des Kantons bezahlt worden ist;
  • Hunde, die im laufenden Jahr als Ersatz für eingegangene Hunde angeschafft werden.

In Goldach beträgt die jährliche Hundetaxe
  • Fr. 110.-- für den 1. Hund
  • Fr. 200.-- für jeden weiteren Hund im gleichen Haushalt
  • Fr. 400.-- pauschal für Züchter

Für landwirtschaftliche Hofhunde gelten folgende Ansätze:
  • Fr. 60.-- für den 1. Hund
  • Fr. 100.-- für jeden weiteren Hund im gleichen Betrieb

Seit Januar 2001 gibt die Gemeinde Dauernummern ab. Hundebesitzer müssen also nicht mehr jährlich beim Front Office vorsprechen, sondern erhalten die Rechnung direkt zugestellt.

Die eidgenössische Tierseuchenverordnung schreibt vor, dass ab 1. Januar 2007 alle Hunde mittels eines Mikrochips gekennzeichnet werden müssen. Die Kennzeichnung der Hunde mittels Mikrochip und die Registrierung in der Datenbank ermöglichen in Seuchenfällen, bei Beissunfällen sowie bei entlaufenen, verwahrlosten oder ausgesetzten Hunden eine einfache und rasche Abklärung des Hundehalters. Die Tierärzte und die Polizeistationen verfügen über die entsprechenden Lesegeräte.

Die Hunde müssen bis spätestens drei Monate nach der Geburt mit einem Mikrochip versehen sein.

Besitzen Sie zum ersten Mal einen Hund? Dann melden Sie sich beim Front Office, damit die Mitarbeitenden Ihre Personalien in der zentralen Datenbank Amicus registrieren können.

Wenn Sie den Hund aus dem Ausland haben oder der Hund gechipt werden muss, geben Sie dem Tierarzt Ihre Personen-ID an, damit der Hund auf Sie registriert werden kann. Ihre Personen-ID im Amicus erhalten Sie beim Front Office.

Übernehmen Sie einen Hund, welcher bereits gechipt und bei der Amicus registriert ist, melden sie den Besitzerwechsel bitte direkt der Amicus und informieren im Anschluss das Front Office.

Den Tod eines Hundes melden Sie bitte dem Front Office.

Amicus Identitas AG
Stauffacherstrasse 130a
3014 Bern
0848 777 100
info@amicus.ch
www.amicus.ch

Preis: gemäss Reglement


Online-Dienste

Name Online
Hunde an- und abmelden


zur Übersicht


Gedruckt am 21.09.2019 09:34:02