Willkommen auf der Website der Gemeinde Goldach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Mikado
Systematisch vorgehen, konzentriert arbeiten, Ordnung schaffen - diese Attribute sollen auch für unsere Verwaltung stehen. Und nein: Das Beamten-Mikado wird in Goldach nicht gespielt.
  • Druck Version
  • PDF

Eröffnung eines interkulturellen Frauencafés

Im Juni 2018 wird im Pavillon beim Warteggschulhaus ein interkulturelles Frauencafé seine Türen öffnen. Ziel ist die niederschwellige Integration von Migrantinnen mit Kindern.

Im Integrationsprozess von Migrantinnen und Migranten ist das Erlernen der Landessprache ein entscheidender Erfolgsfaktor. In Goldach ortete eine Arbeitsgruppe fehlende Angebote im niederschwelligen Bereich. Ein spezielles Augenmerk verdienen dabei Migrantinnen mit Kindern.

Sie sind denn auch die Zielgruppe des interkulturellen Frauencafés, das im Pavillon beim Warteggschulhaus eingerichtet wird. Das Frauencafé soll ein Begegnungsort für Frauen aller Sprachen und Religionen sein. Gäste sollen aber auch Schweizerinnen sein, damit der Austausch in deutscher Sprache möglich ist und so Berührungsängste in Bezug auf unsere Landessprache wie auch auf unsere Gepflogenheiten abgebaut werden können. Eine Kinderbetreuung soll die Teilnahme von Müttern ermöglichen.

Im Frauencafé treffen sich interessierte Frauen einmal pro Woche. Dabei werden alltags- und praxisbezogene Themen wie auch Anliegen der Teilnehmerinnen behandelt und bei Bedarf Fachpersonen beigezogen.

Die Projektleitung obliegt Gemeinderat Reto Kuratli. Die Organisation und Leitung des Frauencafés übernimmt Marianne Gnädinger, die dabei mit freiwilligen Helferinnen zusammenarbeitet.

Der Gemeinderat hat das interkulturelle Frauencafé vorläufig in einem Versuchsbetrieb bis Ende 2020 bewilligt und dafür einen Kredit von total Fr. 28'100.00, verteilt auf die kommenden 2 1/2 Jahre, gesprochen. Beim Kanton läuft ein Gesuch um Beteiligung an diesen Kosten.

Nach Abschluss des Versuchsbetriebes wird der Gemeinderat eine Standortbestimmung vornehmen und über einen unbefristeten Betrieb entscheiden.

Datum der Neuigkeit 15. Mai 2018

Sitemap

Alles auf einen Blick

copyright 2018 - Gemeinde Goldach