Willkommen auf der Website der Gemeinde Goldach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Mikado
Systematisch vorgehen, konzentriert arbeiten, Ordnung schaffen - diese Attribute sollen auch für unsere Verwaltung stehen. Und nein: Das Beamten-Mikado wird in Goldach nicht gespielt.
  • Druck Version
  • PDF

Zusammenschluss im Bevölkerungsschutz

Ab 1. Januar 2020 bilden 16 Gemeinden zusammen die Zivilschutzregion St. Gallen-Bodensee. Der Gemeinderat unterstellt die Zusammenarbeitsvereinbarung dem fakultativen Referendum.

Das Tagblatt infomierte am 6. Juni 2019 in einem umfangreichen Beitrag über den grossen Zusammenschluss beim Bevölkerungsschutz. Die Gemeinde Goldach ist Bestandteil der neuen Zivilschutzregion St. Gallen-Bodensee, der im Übrigen nebst der federführenden Stadt St. Gallen die Gemeinden Gaiserwald, Wittenbach, Muolen, Untereggen, Berg SG, Tübach, Rorschacherberg, Thal, Häggenschwil, Eggersriet, Mörschwil, Steinach, Rorschach und Rheineck angehören.

Die Neustrukturierung des Zivilschutzes ist Teil des Sparpakets 2013 des Kantonsrats und in einem Nachtrag zum Einführungsgesetz zur Bundesgesetzgebung über den Zivilschutz (EGzZSG) geregelt. Die Zuteilung der Gemeinden erfolgte durch die Regierung in der Verordnung zum EGzZSG. Die Gemeinden sind angehalten, die Organisation, die Aufgaben und die Finanzierung ihrer regionalen Zivilschutzorganisation in einer Vereinbarung zu regeln.

Der Gemeinderat genehmigte die Vereinbarung über die Zusammenarbeit der Gemeinden im Bereich Bevölkerungsschutz am 21. Mai 2019. Sie untersteht dem fakultaitiven Referendum. In Goldach läuft die Referendumsfrist vom 13. Juni bis 22. Juli 2019.



Datum der Neuigkeit 11. Juni 2019

Sitemap

Alles auf einen Blick

copyright 2019 - Gemeinde Goldach