Bürgerschaftsentscheid

Am 20. Mai 2014 hat der Gemeinderat Goldach gestützt auf Art. 30 Baugesetz (sGS 731.1, abgekürzt BauG) folgende Erlasse im Zusammenhang mit der Gesamtrevision der Ortsplanung dem fakultativen Referendum unterstellt:

Die Erlasse lagen vom 24. September bis 24. Oktober 2013 öffentlich auf.

Während der Referendumsfrist vom 20. Mai bis 30. Juni 2014 ist keine Urnenabstimmung verlangt worden. Die Bürgerschaft hat den Erlassen somit zugestimmt.

Rechtsmittel
Gemäss Art. 30 Abs. 3 BauG wird der Entscheid der Bürgerschaft unter Eröffnung einer Rekursfrist von 14 Tagen amtlich bekannt gemacht. Zustimmende Entscheide können mit Rekurs angefochten werden, wenn der Rekurrent im Auflageverfahren Einsprache erhoben hat. Rekurse sind schriftlich und begründet an das Baudepartement des Kantons St. Gallen, Lämmlisbrunnenstrasse 54, 9001 St. Gallen, zu richten.

Goldach, 1. Juli 2014

Gemeinderat Goldach

Datum der Neuigkeit 1. Juli 2014

Gedruckt am 29.09.2020 15:48:52