Provisorium beim Dorfplatzkreisel

Auf der Sulzstrasse entsteht im Bereich der Einfahrt in den Dorfplatzkreisel ein Provisorium. Der Kanton als Bauherr hat dem Gemeinderat ein entsprechendes Projekt zur Anhörung unterbreitet.

Mit dem Neubau der Suva zwischen Konsumstrasse und Metzgergasse ergibt sich zusätzlicher Platz entlang der Sulzstrasse. Dieser dient im Zusammenhang mit der Umsetzung der Projekte aus der Zentrumsentwicklung dem Ausbau der Strasse auf drei Fahrspuren.

Die Bauarbeiten am Neubau der Suva werden im Frühjahr 2018 abgeschlossen. Im Zuge der Umgebungsarbeiten sieht der Kanton als Übergangslösung bis zur Umsetzung des definitiven Bauprojektes ein Provisorium vor, um die Sicherheit beim Fussgängerstreifen zu erhöhen.

Verkehrssimulationen haben ergeben, dass eine zusätzliche Spur für die Autofahrer in Richtung Dorfzentrum nur zusammen mit der Verlängerung der Mühlegutstrasse funktioniert. Der definitive Umbau des Dorfplatzkreisels kann folglich nicht vorgezogen werden. Das Projekt des Kantons sieht deshalb die Optimierung des bestehenden Fussgängerübergangs mit dem Einbau einer Fussgänger-Schutzinsel vor. Die Sulzstrasse wird aufgeweitet. Vor und nach der Schutzinsel entstehen markierte Sperrflächen.

Personenwagen, die aus der Konsumstrasse in die Sulzstrasse fahren, können in weiterhin direkt abbiegen. Grössere Fahrzeuge müssen wegen ihrer Schleppkurve erst einmal um den Kreisel fahren. Ein entsprechendes Rechtsabbiege-Verbots-Signal für schwere Motorwagen wird signalisiert.

Die Baukosten belaufen sich auf Fr. 91'000.00. Der Anteil der Gemeinde beträgt 35 % oder Fr. 31'850.00.

Der Gemeinderat hat dem Provisorium zugestimmt. Er nimmt den Gemeindeanteil als gebundene Ausgabe in der Voranschlag 2018 auf.


Situation Provisorium
 

Datum der Neuigkeit 27. Nov. 2017

Gedruckt am 29.09.2020 15:23:19