Kopfzeile

Inhalt

Energie | Wasser

Kontakt

TBG Gasversorgung
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 78
tbg@goldach.ch
TBG Kundendienst
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 78
tbg@goldach.ch
TBG Stromversorgung
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 78
tbg@goldach.ch
TBG Wasserversorgung
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 78
tbg@goldach.ch
Dudler Thomas
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 80
thomas.dudler@goldach.ch
Mostert Svenja
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 82
svenja.mostert@goldach.ch
Sax Anton
Marmorstrasse 3
9403 Goldach

Tel. 058 228 78 78
anton.sax@goldach.ch

Energie: Beiträge aus Energiefonds, Energieberatung, Label Energiestadt

Der sparsame Umgang mit Energie ist ein Gebot der Zeit. Welches ist das richtige Produkt für mich? Wie kann ich der Umwelt dienen? Mit welchen Förderbeiträgen kann ich rechnen? Lohnen sich Investition…
Der sparsame Umgang mit Energie ist ein Gebot der Zeit. Welches ist das richtige Produkt für mich? Wie kann ich der Umwelt dienen? Mit welchen Förderbeiträgen kann ich rechnen? Lohnen sich Investitionen in Alternativenergien?

ENERGIEFONDS

Die Technischen Betriebe speisen jährlich einen Energiefonds. Dieser dient der finanziellen Förderung von Massnahmen zur Reduktion des Energieverbrauchs sowie zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Zudem wird die Energieberatung aus Fondsmitteln finanziert.

Investitionsbeiträge

Sonnenkollektoren

Die Gemeinde unterstützt private Grundeigentümer bei der Installation von Sonnenkollektoren für die Warmwasseraufbereitung mit einem einmaligen Investitionsbeitrag, und zwar im Umfang von 20% der Anschaffungskosten, maximal mit 5‘000 Franken.

Photovoltaikanlagen

Auch bei der Installation einer Photovoltaikanlage gelangt ein einmaliger Beitrag zur Auszahlung. Dieser orientiert sich an der Leistungsfähigkeit der Anlage und liegt zwischen 10% und 20% der Anschaffungskosten. Der Maximalbeitrag kann bis 30‘000 Franken betragen.

Gesuchstellung

Die Gesuchstellung für einen Beitrag an Sonnenkollektoren oder Photovoltaikanlagen erfolgt über das ordentliche Baugesuchsformular zu Handen der Bauverwaltung. Die Baubewilligungsgebühren gehen wie die Beiträge zu Lasten des Energiefonds. Für Gesuchsteller entstehen keine Kosten.

Die Ausrichtung von Beiträgen ist beschränkt auf die im Energiefonds enthaltenen Mittel und erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs des vollständigen Beitragsgesuches.

Über Ausnahmen entscheidet der Gemeinderat.

Energieberatung

Bei der Energieberatung arbeitet die Gemeinde eng mit der Energieagentur St. Gallen zusammen.

Energybox

Entdecken Sie mit der Energybox das Sparpotenzial in Ihrem Zuhause. Ermitteln Sie Ihren Stromverbrauch auf einfache Weise und beachten Sie die Spartipps, um Ihren Stromverbrauch zu senken.

www.energieagentur-sg.ch > Energybox

Energieerstberatung

Die Energieerstberatung richtet sich an Hauseigentümer, Vermieter oder auch KMUs. Sie soll konkrete Informationen zu Gebäudemodernisierungen, erneuerbaren Energien, vorbildlichen Neubauten und weiteren Themen liefern.

Die Kunden haben meist konkrete Anliegen und klare Fragen, welche sie mit dem Energieberater besprechen möchten. Beispielsweise sind sie als Eigentümer eines älteren Wohnhauses mit hohen Energierechnungen konfrontiert und die Heizung sollte in den nächsten Jahren ersetzt werden. Oder sie haben vor wenigen Jahren ein neues Haus gebaut und wünschen, eine Photovoltaikanlage zu installieren.

Die Erstberatung wird von Fachpersonen der Energieagentur St. Gallen durchgeführt. Die Gemeinde stellt die Räumlichkeiten im Gemeindehaus zur Verfügung.

Die Kosten für die Beratung trägt der Energiefonds. Anmeldungen sind direkt über die Homepage der Energieagentur möglich (siehe nachstehenden Link unter Online-Dienste).

Beratung "Strom im Haushalt"

Die Beratung "Strom im Haushalt" richtet sich an Goldacher Mieter und Wohneigentümer. Sie hat zum Ziel, den Stromverbrauch im Haushalt zu reduzieren und die Bewohner über dieses Thema zu informieren und zu sensibilisieren. In der Beratung beim Kunden zu Hause zeigt die Energieagentur konkrete Möglichkeiten auf, wie der Stromverbrauch durch den bewussten Umgang mit den Geräten gesenkt werden kann.

Kühlschränke, Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, DVD-Player und weitere Geräte verbrauchen Strom und Geld. Der Berater der Energieagentur analysiert den Stromverbrauch vor Ort. Er spürt die grössten Verbraucher auf und gibt konkrete Stromspartipps ab.

Der Kunde bekommt vom Berater zusätzlich ein Stromspar-Geschenk, welches auf seine Verbrauchssituation angepasst ist.

Diese Dienstleistung ist für den Kunden einzig mit der Verpflichtung verbunden, im Nachgang zur Beratung Auskunft über konkret umgesetzte Massnahmen zu erteilen. Dafür erfolgt drei bis sechs Monate nach der Beratung eine Kontaktaufnahme per Telefon. Auf diese Weise überprüft der Gemeinderat, ob das Angebot auch tatsächlich die gewünschte Wirkung erzielt.

Auch diese Dienstleistung wird vollständig über den Energiefonds finanziert. Anmeldungen sind ebenfalls direkt über die Homepage der Energieagentur möglich (siehe nachstehenden Link unter Online-Dienste).

LABEL ENERGIESTADT

Als Dokumentation seiner Anstrengungen im Energiebereich und als zusätzliche Motivation, sich weiter ständig zu verbessern, hat der Gemeinderat im Herbst 2015 das Label Energiestadt verliehen bekommen.

Gas- und Biogaslieferung

Wählen Sie Ihren Biogasanteilt! Sie haben die Möglichkeit den Biogasanteil für Ihren Anschluss auf 0%, 5%, 20% oder 100% festzulegen. Das Biogas stammt aus Schweizer Produktion. Neukunden wird - sofe…
Wählen Sie Ihren Biogasanteilt!
Sie haben die Möglichkeit den Biogasanteil für Ihren Anschluss auf 0%, 5%, 20% oder 100% festzulegen. Das Biogas stammt aus Schweizer Produktion. Neukunden wird - sofern keine Wunsch geäussert wird - 5% Biogas geliefert. Der Biogasanteil kann auf Ende das Kalenderjahres gewechselt werden.

Gas- und Biogaspreise
Die Gaspreise werden jährlich neu kalkuliert und richten sich nach den Marktpreisen und den Vorgaben der Regulierungsbehörden. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte aus den folgenden Publikationen:

Sicherheit
Gas ist ein sicherer Energieträger, wenn die Handhabung korrekt erfolgt. Der Installateur muss die einschlägigen Vorschriften für die Installation von Geräten und Leitungen befolgen. Die Technischen Betriebe veranlassen in einem 5-jährigen Turnus die Überprüfung sämtlicher Installationen.

Dem nachfolgenden Merkblatt können Sie die wichtigsten Verhaltenshinweise entnehmen, sollte tatsächlich einmal Gas austreten.
Biogasprodukte

Gasanschluss

Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführu…
Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführung und der Übergabestelle aufgrund der technischen und örtlichen Gegebenheiten.

Anschlussgesuch
Die Erschliessung eines Gebäudes muss vor Baubeginn und zusätzlich zum Baubewilligungsverfahren mittels Anschlussgesuch bei den Technischen Betrieben Goldach beantragt werden.

Kosten
Als Grundeigentümer tragen Sie gemäss Reglement der Technischen Betriebe Goldach TBG die Erstellungskosten von Anschlussleitungen durch das Leisten von Beiträgen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot!


Stromanschluss

Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführu…
Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführung und der Übergabestelle aufgrund der technischen und örtlichen Gegebenheiten.

Anschlussgesuch
Die Erschliessung eines Gebäudes muss vor Baubeginn und zusätzlich zum Baubewilligungsverfahren mittels Anschlussgesuch bei den Technischen Betrieben Goldach beantragt werden.

Kosten
Als Grundeigentümer tragen Sie gemäss Reglement der Technischen Betriebe Goldach TBG die Erstellungskosten von Anschlussleitungen durch das Leisten von Beiträgen:
  • Hausanschlussbeitrag - Deckt die Kosten für die Erstellung der Hananschlussleitung exkl. Grabarbeiten ab.
  • Netzkostenbeitrag - Ist für die Mitbenützung des vorgelagerten Netzes geschuldet.
  • Baukostenbeitrag - Wird als Entgelt für die Erschliessung von Bauland und Objekten ausserhalb der Bauzone oder für Netzerweiterungen fällig.


Stromlieferung

Wählen Sie Ihre Naturstromqualität! Sie haben die freie Wahl zwischen den drei Stromqualitäten naturstrom star, naturstrom basic und mixstrom. Neukunden wird - sofern keine Wunsch geäussert wird - na…
Wählen Sie Ihre Naturstromqualität!
Sie haben die freie Wahl zwischen den drei Stromqualitäten naturstrom star, naturstrom basic und mixstrom. Neukunden wird - sofern keine Wunsch geäussert wird - naturstrom basic geliefert. Die Stromqualität kann auf Ende das Kalenderjahres gewechselt werden.
Lassen Sie sich von uns beraten!

Strompreise
Die Strompreise werden jährlich neu kalkuliert und richten sich nach den Marktpreisen und den Vorgaben der Regulierungsbehörden. Die aktuellen Preise entnehmen Sie bitte aus den folgenden Publikationen:
Stromqualitäten 2020
Stromqualitäten ab 1.Januar 2020

Wasseranschluss

Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführu…

Die Technischen Betriebe erstellen und unterhalten die Hausanschlussleitungen bis zur Übergabestelle beim Gebäude. Sie bestimmen die Leitungsführung und -dimensionierung sowie den Ort der Hauseinführung und der Übergabestelle aufgrund der technischen und örtlichen Gegebenheiten.

Als Grundeigentümer tragen Sie gemäss Reglement der Technischen Betriebe Goldach TBG die Erstellungskosten von Anschlussleitungen durch das Leisten von Beiträgen:

Hausanschlussbeitrag
Dieser deckt die Kosten für die Erstellung der Hananschlussleitung exkl. Grabarbeiten ab.

Netzkostenbeitrag
Dieser ist für die Mitbenützung des vorgelagerten Netzes geschuldet.

Baukostenbeitrag
Dieser wird als Entgelt für die Erschliessung von Bauland und Objekten ausserhalb der Bauzone oder für Netzerweiterungen fällig.

Wasserlieferung

Ohne Wasser geht nichts. Bestes Rohwasser aus dem Bodensee und unseren Quellen wird zu Trinkwasser aufbereitet. Eine gute Trinkwasserversorgung ist eine wichtige Voraussetzung für eine intakte Wirtsch…
Ohne Wasser geht nichts. Bestes Rohwasser aus dem Bodensee und unseren Quellen wird zu Trinkwasser aufbereitet. Eine gute Trinkwasserversorgung ist eine wichtige Voraussetzung für eine intakte Wirtschaft, die Hygiene und die Gesundheit.

Die TBG liefern Ihnen Trinkwasser in bester Qualität und in genügender Menge. Um dies sicherzustellen, werden periodisch und an verschiedensten Stellen Trinkwasserproben genommen und durch das Kantonale Labor für Lebensmittelkontrolle (KLA) analysiert. Selbstverständlich werden die Analysen gewissenhaft verarbeitet, die nötigen Schlussfolgerungen gezogen und Massnahmen zur steten Sicherstellung unseres hohen Standards eingeleitet.

Wasserhärte
  • Bergzone 26 - 28°fH (Quellwasser / Seewasser)
  • Oberzone 16 - 18°fH (Seewasser)
  • Unterzone 16 - 18°fH (Seewasser)

Folgende Quartiere liegen in der Bergzone und beziehen damit härteres Wasser:

Appenzellerstrasse ab Nr. 45, Bächelerstrasse, Burgweg, Chellenstrasse, Egertenstrasse, Golderbergstrasse, Hohrainstrasse, Hohrainweg, In der Weid, Mattenweg, Möttelistrasse, Mühlebergstrasse, Paradiesweg ab Nr. 17, Sangenweg, Seeblickstrasse, Städelistrasse ab Nr. 7, Weidweg, Witenholzstrasse, Wuhrstrasse ab Nr. 28

Nitrat: durchschnittlich 17mg pro Liter (Der Toleranzwert liegt bei 40mg pro Liter)

Herkunft des Wassers

  • Seewasser (RWSG) 85%
  • Quelle Spitze/Feldmoos 2%
  • Quelle Altburg/Höhe 10%
  • Quelle Bettleren 3%

Behandlung des Wassers


Es ist äusserst sinnvoll, die Waschmittel nach der Wasserhärte zu dosieren. So wird Ihr Abwasser nicht unnötig belastet und Ihre Wäsche ebenso sauber. Alle Waschmittelpackungen informieren Sie über die der entsprechenden Wasserhärte angepassten Waschmittelmenge. Als Härte bezeichnet man die im Wasser gelösten, natürlich vorhandenen Calcium- und Magnesiumverbindungen.

Umrechnungstabelle (Umrechnungsfaktor: 1 deut. Härte = 1,79° franz. Härte)

Verbrauchsmessung

Die Ermittlung des Wasserverbrauchs erfolgt mittels Zähler.

Die Wasserzähler sind Eigentum der TBG und werden periodisch ausgewechselt und geeicht. Somit ist eine einwandfreie Verrechnung gewährleistet.

Die Anzeige für den Zählerstand befindet sich unter dem Deckel (goldig oder blau). Das kleine Rad zeigt an, ob zurzeit Wasser verbraucht wird. Durch regelmässige Kontrolle dieser Anzeige können Sie ungewollten Wasserverbrauch feststellen.

Zugehörige Objekte

Name
Anmeldung Baustromanschluss Download
Anschlussgesuch Erdgas Download
Anschlussgesuch Strom Download
Anschlussgesuch Wasser Download
Bedienungsanleitung Wasserzähler Download
Energieberatung "Strom im Haushalt" Extern
Energieerstberatung Extern
Energiefonds: Beitragsgesuch für Photovoltaikanlagen und Sonnenkollektoren Extern
Erdgas: Abnahmeprotokoll für Pressverbindungssysteme Download
Geoinformationssystem (GIS) Extern
Installationsanzeige Wasser Download

Sitemap